Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 20.09.2018 in all areas

  1. 4 points

    bis

    Update GP Russland: Die Rennleitung hat beschlossen, dieses Rennen am Donnerstag, 11. Oktober 2018, neu anzusetzen. Grund für die Verschiebung ist ein technisches Problem mit dem Rennserver. Wir hoffen auf rege Teilnahme anlässlich dieses neuen Termins! Nicht mehr relevante Posts zu diesem Rennen wurden gelöscht. Die Diskussion zu den Kurven von Helene wurden als relevant eingestuft!
  2. 3 points

    bis

    Diesem Rennen hatte ich etwas sorgenvoll entgegengeblickt. In den Trainings war TAN immer etwas schneller und mir gingen die Optionen aus, wie ich darauf reagieren sollte. Im Quali ist dann so etwas wie eine Worst Case Situation eingetreten. Ich hatte in meiner letzte Runde einem Cut in der ersten Schikane und versaute mir somit die Chance auf eine Zeitenverbesserung. Der TAN hatte keine 1:35 Zeiten rausgehen, da wäre theoretisch noch was machbar gewesen. Zu allem Unglück kam auch noch der VIN JUN aus dem Nichts und hatte mich mit den zweitletzten Versuch überholt und mit dem letzten Versuch beinahe TAN von der Pole geschubst. Somit war ich nur auf P3 am Start. Der Start war wie schon fast üblich bei mir, eher mässig. Da die Top-3 aber einen Synchron-mässigen Start hatten, war das gar nicht so schlimm Ich konnte mich bei VIN JUN direkt in den Windschatten klemmen und so sind wir im Formationsflug auf T1 zugerast. Da ich den VIN nicht gleich in T1 abräumen wollte, bin ich vor der Kurve aus dem Windschatten und habe eigentlich relativ konservativ gebremst. Zu meiner Überraschung war ich nach der Bremsphase auf der Höhe von VIN und beim Kurvenausgang der Schikane sogar auf P2. Da hatte wohl jemand stockkonservativ (oder auch SVP-Hardliner) gebremst Den TAN habe ich danach relativ schnell ziehen lassen müssen. Meine Zeiten waren bis auf ein paar Ausreisser eigentlich sehr konstant und ich konnte mich auch jeweils Verbessern mit sich leerendem Tank. Beim Boxenstopp war mein Abstand auf gute 4 Sekunden angewachen und ich habe mich geistig schon mit dem 2ten Platz abgefunden, jedoch nie aufgehört, dass Tempo hoch zu halten. Es passieren manchmal auch Wunder. Direkt nach meinem Stopp (in der gleichen Runde wie TAN) war ich schon in der Boxengasse direkt im Getriebe von TAN. Dies hat mir ermöglich, den Windschatten auf diesen extrem langen Geraden zu nutzen. So musste ich nicht gleich wieder abreissen lassen und konnte zumindest gefühlt den TAN wieder unter Druck setzten. In der zweiten Schikane kam dann der lang ersehnte Fehler und ich konnte ich Führung gehen. Kurz darauf geschieht das Unerklärliche, der TAN lässt abreissen. Somit kam ich in Sotschi wie die Maria zum Kinde, genau so unverhofft zum Sieg. Trotz allem ist der Abstand zu TAN mit 20 Punkten uneinholbar, immerhin bin ich aber auf P2 vorgerückt, punktegleich mit VIN, jedoch mehr Siege. Ich muss trotz allem noch erwähnen, dass der Blick in die Statistik einem etwas erschaudern lässt wenn man die gültigen Runden im Rennen für Sotschi anschaut.
  3. 3 points

    bis

    Folgendes äussere ich als Fahrer und direkter Konkurrent von EX-Weltmeister MOS und nicht als Rennleitungsmitglied. Mir ist es ein Rätsel, wie man als Pilot mit auch nur minimalen Eiern in der Hose nach einer solchen NICHT-Leistung noch von Punkten faseln kann. Punkteabzug wäre das einzig korrekte gewesen 😇 Ich attestiere aber MOS den unbedingten Willen, mich und HAU in der Rangliste zu distanzieren. Deshalb alle juristischen Mittel auszuschöpfen hat tatsächlich einen guten Bezug zur Realität (Formel 1). Dank dem Fall wissen wir jetzt wenigstens, was die ESC-Taste in AC kann 🤗 Ich danke GA-Gott MOS im Voraus für eine wasserdichte Anpassung im Reglement. Er kann so seine eigenen Schlupflöcher grad selber schliessen 🤣 Und jetzt noch ernsthaft... In anderen Ligen gäbe es wegen so Zeugs Mord- und Totschlag. Bei uns nicht. Man kann sich gegenseitig auf die Schippe nehmen und am Schluss kommt dann eine Beurteilung wie die von GUS heraus, welch einfach.... nur GUT ist. MERCI!
  4. 3 points

    bis

    Ist ein schönes Gefühl vierter zu sein, ich bin gerade mit Bier am feiern. So jetzt sage ich „habe fertig“ und das Bier auch!!!! 😩😂😂😂
  5. 3 points

    bis

    Frechdachsige, aber für Singi zutreffende Aussage... aber liefere besser mal eine Zeit in Suzuka ab... immerhin hat Team Fucky Strike BAR Honda in S2 zur Zeit die Bestzeit.. das lässt aufhorchen... Habe fertig. P.S. Nachdem Besenwagenfahrer IMB endlich wieder einmal Rouen fahren durfte, ist auch er wieder bis in seine, noch übrig gebliebenen Haarspitzen, motiviert. Habe definitiv fertig.
  6. 3 points

    bis

    Ist eigentlich das Lucky Strike Team wieder besser unterwegs oder fahrt Ihr immernoch wie in Singapur Atemlos durch die Nacht?
  7. 3 points

    bis

    Nur die alten Lüstlinge....
  8. 2 points

    bis

    Im Prinzip, das vom der ESC-TASTE ist mir im Rennen ausgefallen aber nicht vom MOS. Aber an diesem Zeitpunkt will ich niemand mehr verraten!!!! Und ich habe jetzt definitiv fertig!!!!!
  9. 2 points

    bis

    Ach ja... noch ein kurzer Nachtrag: durch den korrekten und fairen Entscheid ist BER plötzlich in die Bedeutungslosigkeit in der Tabelle abgerutscht und ist neuer Tabellennachbar vom Besenwagenfahrer IMB.... los IMB, pack ihn dir. P.S. Nun sollte es bei jedem FLANC-Mitglied klingeln, wieso der Herr BER mich unbedingt verurteilen wollte.... Habe definitiv fertig.
  10. 2 points

    bis

    Kurzkommentar zum Gerichtsurteil "Causa MOS" in Suzuka So, nun ist das Urteil gefällt. Wie erwartet zu meinen Gunsten. Leider habe ich nicht so ein geschliffenes Mundwerk wie der stellvertretende Rennkommissar BER. Ebenfalls fehlt mir die breite Lobby und das Beziehungsnetz innerhalb der FLANC. Kurz, ich bin ganz einsam auf verlorenem Posten... zudem noch ein Fahnenflüchtiger der Big-5er. Doch als Älpler bin ich es mir gewohnt, Widrigkeiten zu beseitigen. Sozusagen David gegen Goliath. Der am strandliegende BER hat mich völlig falsch bereits am Freitag vorverurteilt... wäre es nach ihm gegangen.... war ich noch gleichentags an der nächsten Laterne gehangen. Doch trotz seiner wortgewandten Überlegenheit schaffte er es nicht, mir Dreck an mein sauber geputztes Bein zu streichen. Doch ich erhebte Einspruch und zog das (Vor-)Urteil an den hochgeachteten Ehrenpräsidenten GUS weiter. Dieser wies BER in seine Schranken und sprach mich in allen Punkten makellos frei. Schön, dass es in der FLANC Gerechtigkeit gibt. Ebenfalls finde es super, dass die Weltmeisterschaft auf der Strecke und nicht am grünen Tisch gefahren wird. Den Gegenparteien, insbesondere HAU und BER, sind alle Mittel recht, um mir die begehrte P4 im Gesamtranking noch weg zu schnappen. Doch so läuft das nicht. Wir wollen Motorsport in seiner Faszination erleben und keine Streitigkeiten am grünen Tisch. Leider muss ich konsterniert feststellen, dass Fucky Team Strike BAR Honda von Skandal zu Skandal eilt. Mir wäre es recht, wenn ich mich wiederum auf das Fahren konzentrieren könnte (siehe lapstats) und endlich meine gewohnte Leistungen (Weltmeister 2016) zeigen könnte. Habe fertig.
  11. 2 points

    bis

    Auch ich habe kurzfristig noch mit Setup-Änderungen geliebäugelt, allerdings wären diese in die andere Richtung gegangen als bei CAL 😎, doch zum Glück habe ich dies dann doch verworfen und bin mit meinem gewohnten Low-Downforce-Setup ins Quali und Rennen gestartet. Quali war top, Poleposition, doch der Start ist definitiv nicht meine Stärke (,wie übrigens auch die Boxenstopps ), da meine direkten Kontrahenten aber offenbar ein ähnliches Problem haben konnte ich mit etwas Kampflinie die Führung in der ersten Kurve behaupten. Ich ging es sehr vorsichtig an, denn ich wollte nicht gleich am Anfang abfliegen und als ich im Rückspiegel sah, dass sich CAL rausdrehte und VIN noch hinter Minu feststeckte, glaubte ich an ein erfolgreiches Rennen. Ich konnte in den ersten paar Runden sogleich einen grösseren Vorsprung herausfahren und spätestens als sich auch noch VIN mit einem groben Fehler verabschiedete wurde es für mich ein einsames Rennen. Ich hielt die Pace zwar hoch, doch immer mit genügend Reserven und so habe ich nur einen einzigen kleinen Fehler durch Überschiessen in der Schikane gemacht, der mich allderdings kaum zwei Sekunden gekostet hab. Was soll ich noch sagen, ein perfektes aber etwas langweiliges Rennen für mich und Gratulation an die anderen Podestfahrer, vor allem Fabio mit seiner tollen Aufholjagd. Gratulation auch an die anderen Fahrer für ihren grossend Durchhaltewillen 👍.
  12. 2 points

    bis

    Obwohl ich kurzfristige Setup Änderungen nicht mag habe ich gestern, nach auführlicher Trainingsanalyse, meine Setup vor dem Rennen umgebaut. Weniger Flügel für mehr Topspeed. Das Resultat war leider nur wenig mehr Topspeed bei meiner Meinung nach zu viel Abtriebsverlust. Aber die Trainingsanalyse hat gezeigt, dass in S1 und S3 zu viel Zeit im Vergleich zu S2 (Flügelsektor) gewonnen werden kann. Zudem wird S1, eigentlich ein Flügelsektor, zu sehr von der langen Gerade kompromitiert, so kann auch hier mit viel Flügel wenig Zeit geholt werden. Das Quali verlief eigentlich sehr gut obwohl mir zu früh der Sprit ausging. Mit P2 bin ich hochzufrieden, die 2 Zehntel Rückstand gingen in S1 verloren. Mir fehlte ein bisschen das Gefühl für die erste Kurve nachdem ich so viel Flügel hergeben musste für mehr Topspeed. Die Zeitenanalyse zeigt jedoch auf, dass die Setupänderung doch ziemlich erfolgreich war. Der Start fürs Rennen war sosolala, die Drehzahl viel mir zu früh in den Keller. Da aber ein Startreihennachbar mit dem gleichen Problem kämpfte und Lian von P3 nicht so gut wegkam, konnte ich relativ ungestört und ohne zu viel Druck in die erste Kurve fahren. In der Anfahrt zu T2 hatte ich jedoch einen absolut unerklärlichen Tankslapper. Keine Ahnung wieso mich das Heck überholte, ich habe weder gepusht noch sonstigen Blödsinn gemacht. Es hätte eh wenig Sinn gemacht, eine Murksaktion vor den Esses zu starten. Somit war ich plötzlich Letzter und habe die Chance verbaut, ein Rennen mit wohl noch höhererer Intensität zu erleben als Singapur. Die Zutaten wären angerichtet gewesen, ich im Cheech/Lian Sandwich, das hätte Spannung pur garantiert, schade. Nach der R130 bin ich auf IMB aufgelaufen, hätte Ihn um ein Haar berührt, konnte mich jedoch auch dank aktiver Mithilfe vor der Schikane durchmogeln. Jedoch habe ich doch tatsächlich beim Ausgang der letzten Kurve das Auto ins Gras chauffiert und schön die ganze Möhre kurz nach der Boxeineinfahrt zerstört. Somit eine Runde langsame Fahrt zurück an die Box für einen Reparaturstop. Mit über 35 Sekunden Rückstand auf HAU nahm ich das Rennen völlig demotiviert wieder auf. Da mir aber meine Gegner ein Geschenk nach dem Andern auf der Strecke machten, keimte plötzlich wieder Hoffnung auf ein Podestplatz auf. Spätestens als Lian in der Spitzkehre in der Bande steckt, war mein Ehrgeiz wieder da. Vor dem Tankstopp konnte ich mich bis auf 4 Sekunden an HAU ansaugen. Da baute ich jedoch einen kleinen Fehler ein und die OUT und IN Laps für den Boxenstop waren eher weniger sehenswert. Somit war ich Boxenstoppbereinigt etwa 15 Sek hinter HAU mit knapp 20 Minuten auf der Uhr. Bei etwas unter 10 Minuten Rest-Rennzeit hatte ich den Rückstand abgeknappert und war bei HAU im Getriebe. Da habe ich aber blitzartig gemerkt, dass die Herausforderung das Überholen ist und nicht den Rückstand eindampfen. Das war geradezu ein Kinderspiel dagegen. HAU hatte völlig unterschiedliche Bremspunkte, gerade in den Kurven wo ich Attacken geplant hatte. Zudem ist die Strecke extrem schmal und das Hinterherfahren im kurvigen Teil war ein absoluter Höllenritt bei so unterschiedlichen Flügeleinstellungen. Wenn HAU fehlerfrei geblieben wäre, wäre ich wohl die letzten 10 Minuten hinter Ihm verhungert.... Die Rettung kam jedoch früher als gedacht. Auf der kurzen Gerade nach der R130 hatte HAU einen kapitalen Verbremser und ich konnte vor der Schikane durchschlüpfen. Zum Glück hatte ich die richtige Seite ausgewählt, ansonsten hatte ich HAU mit grosser Sicherheit abgeräumt. Platz 2 war maximale Schadensbegrenzung, TAN hatte sich keine Fehler geleistet, das Tempo kontrolliert und den Sieg sicher nach Hause gefahren. Somit wieder 22 Punkte Vorsprung, völlig verdient. Auch Gratulation an HAU, sauberer dritter Platz.
  13. 2 points

    bis

    Ausset das PCars 2 die schöneren Kurven und den besseren Sound bietet.
  14. 2 points

    bis

    Trotz den technischen Problemen hat der gestrige Abend IMBense, sorry immens, Spass gemacht. Die gefahrenen Serien, insbesondere der GT3 RS von Porsche haben in Long Beach sehr Spass gemacht... ebenfalls erfreute das Driftherz die alten 80er Jahre Autos in Watkins Glen... tolle Sache und das macht einfach noch mehr Lust auf die LAN... sogar der oft gescholtene IMB hatte ein süffisantes lächeln unter seiner Domdeusenfrisur in seinem Gesicht.... was will man mehr.... PCars 2 ist wie eine Affäre mit Helene Fischer.... stets ein Versuch wert. Und trotzdem ist nicht alles gold was glänzt....
  15. 1 point

    bis

    Akzeptiert, dem gibt es nichts hinzuzufügen!
  16. 1 point

    bis

    +++ BREAKING NEWS ++++; Selbstanzeige durch BER Folgender Text flatterte heute auf meinen prallgefüllten Werkbank: Zitat BER: "Ich möchte mich selber anzeigen. Ich hätte gestern VIN jun. nach den Crash sofort passieren lassen sollen. Das habe ich erst nach dem Rennen mittels Korrektur der Punkte indirekt getan. Das Rennen wurde so verfälscht. Ich wollte mir einfach den Fight mit Dir nicht entgehen lassen (egoistisches Verhalten). Das geht nicht. Ich bitte um das Aussprechen einer Strafe und Mitteilung dazu im Forum. Danke!" Entscheid des RK: Die Demutshaltung und Einsicht von BER ist ansatzweise zu würdigen. BER hätte gemäss GA zwei Runden Zeit gehabt, VIN junior passieren zu lassen. Durch die Selbstanzeige wird er teils entlastet. Jedoch werden ihm 2 Punkte von seinem Guthaben abgezogen. Was aus meiner Sicht gar nicht geht, wenn Ende des Rennens auf TS die Plätze umgetauscht werden. Begründung: Wir sind doch keine "Jeder-Kann-Alles-Machen Truppe". Wir zelebrieren Motorsport und allfällige Konsequenzen fällt primär der RK. Ansonsten kann das die Meisterschaft für einen unbeteiligten Piloten, in diesem Falle CAL, erheblich verfälschen. Bezug auf Rechtsquellen: GA Seite 13: ...Strafen werden im Namen der Rennleitung vom Rennkommissar (evtl. nach Rücksprache mit der Rennleitung) ausgesprochen. Der Entscheid der Rennleitung ist abschliessend. Kommentar RK: keine Selbstjustiz, keine Platztauscherei... auch wenn es gut gemeint war. GA Seite 11: ...Positionswechsel durch nicht einhalten der Regeln oder durch Abkürzungen, sind innert zwei Runden zu korrigieren. Andernfalls droht eine Strafe oder Disqualifikation. 
Kommentar RK: durch die Selbstanzeige umgeht BER die Disqualifikation und erhält somit eine milde Strafe Rechtsmittelbelehrung: Dieses Urteil kann innert 24 Stunden zu Handen der Rennleitung angefochten werden. Ist dies nicht der Fall, wird das Urteil sodann rechtskräftig. Habe fertig.
  17. 1 point

    bis

    Ehrlich gesagt habe ich VIN JUN gemeint.... Nachtrag: Ich wollte damit nur sagen, das VIN JUN sehr früh gebremst hat, ich hatte keinerlei Feindkontakte in der ersten Runde...
  18. 1 point

    bis

    Mitteilung der Rennleitung zur Regelung der Punktevergabe und der 40-Minuten Regel In Japan wurde MOS durch die Simulation als DNF (did not finish) gewertet. MOS war damit nicht einverstanden und stellte sich auf den Standpunkt, dass er die Regel zur Vergabe von Punkten (siehe dazu Gentlemen's Agreement Seite 12) erfüllt habe. Dieser Punkt wurde in der Rennleitung ausgiebig erörtert. Insbesondere die vorher nicht allgemein bekannte Tatsache, dass AC es erlaubt, sich nach einem Totalschaden am Fahrzeug mittels ESC-Taste an die Box zurück zu befördern und das Rennen nach einer Zeitverzögerung (im Falle MOS 270 sek) wieder aufzunehmen, führte zu unterschiedlichen Meinungen in der Rennleitung. Klar und innerhalb der Rennleitung unbestritten ist, dass diese Möglichkeit der Simulation nicht im Sinne eines sportlichen und realitätsbezogenen Sim-Racing im Sinne der FLANC ist. Ehrenpräsident GUS hat sich der Sache angenommen und wie folgt beurteilt: Nach der Durchsicht aller Statements (hab ich am Freitag erledigt) habe ich jetzt noch 3 Mal darüber geschlafen. Am Freitag habe ich mir schon eine Meinung gebildet und die hat sich bis jetzt nicht verändert. Ich habe weder auf die Rangliste noch auf sonst irgendetwas geschaut. Daher von meiner Seite (wohl als Einziger völlig objektiv😊) folgender Schluss: Das Reglement weist im Bereich «zu absolvierende Renndauer und ESC-Taste» Lücken (Unklarheiten) auf. Diese sind nach diesem Vorfall anzupassen, um solche Szenarien in Zukunft zu vermeiden. Dabei handelt es sich um einen altbewährten Vorgang. MOS hat die ESC-Taste gedrückt um aufzugeben. Als ihn das aber zurück an die Box spedierte und ihm das dadurch die Chance zu Weiterfahrt ermöglicht hat, ist er weitergefahren. Letzteres finde ich gut von MOS! 
Das mit der ESC-Funktion war uns allen eben so wenig bewusst, wie MOS. Von daher gibt’s da in diesem Fall nichts zu verurteilen. Da die Pitstop-Anzahl gegen oben nicht begrenzt ist, gibt’s auch hier nichts zu verurteilen. Über die Auslegung der 40-Minuten-Regel kann philosophiert werden. 
Was heisst aktiv, was nicht? 
Wie vom Chef als Beispiel beschrieben, empfinde ich am Streckenrand anhalten und warten bis das Rennen zu Ende ist nicht als aktiv. Hingegen von einem Stopp zum anderen zu fahren, zwischenzeitlich 10 Mal zu crashen empfinde ich als aktives Teilnehmen. 
Auch dieser Punkt muss vermutlich präzisiert werden im Reglement. Wie von unserem Technik-Gott in Erfahrung gebracht wurde, ist MOS «vermutlich» vom Game disqualifiziert worden, da er die letzten Minuten nicht mehr gefahren ist. Dies, weil er seinen Boliden zum wiederholten Male geschrottet hatte und zur Reparatur an der Box stand. Nach Berücksichtigung der sachlichen Statements aller involvierten komme ich zu folgendem Schluss: Einige Dinge sind nicht ganz klar definiert im Reglement ➡️ Bitte anpassen! Das Game lässt mit der ESC-Taste eine Funktion zu, die es gar nicht geben sollte! Da kann niemand von den hiesigen Protagonisten belangt werden. ➡️ siehe Punkt 1. Das aus Punkt 1. & 2. resultierende Ergebnis hat zu dieser Diskussion geführt. FAZIT: Reglement anhand der gemachten Erfahrungen präzisieren MOS ist nicht zu bestrafen, der Rang (welcher es auch immer war) ist zu werten (in dubio pro reo, oder so) Besten Dank an GUS für die objektive und weise Beurteilung. Das Reglement wird in kürze angepasst werden. Die Änderungen werden vor dem GP USA bekannt gegeben. Für den GP Russland reicht es voraussichtlich noch nicht.
  19. 1 point

    bis

    Jungs was in unserem Reglement nicht gesehen habe ist ob erlaubt ist oder nicht nach einem Umfall per Knopf in den Boxen zu gehen. Ich denke das wäre nicht zu realistisch und Fair, gell? 😉
  20. 1 point

    bis

    Vergiss nicht HAU, mir wurden NOCH keine Punkte gutgeschrieben.... wähne dich also nicht in Scheinsicherheit... Habe fertig.
  21. 1 point

    bis

    Kurzzusammenfassung GP Japan Schon unrühmlicher Standard: ein Abend zum vergessen. Trotz hochintensivem Training, dass kaum noch gesteigert werden kann, (es sei den, ich fahre mein Arbeitspensum zurück) stimmte mein mentaler Mind-Setup nicht. Ich war völlig unkonzentriert. Und das wurde bereits im Qualy, als ich vergass, meine Sparco-Handschuhe überzustülpen, heftig bestraft. Im Rennen schmiss ich das Vehikel bereits in der 1. Runde in die Wand und musste bereits arg lädiert die Box anfahren. Doch das war längst nicht das ganze Ungemach. Es ging frisch und fröhlich (oder besser gesagt: nervig) so weiter. Bei einem weiteren, das zählen hatte ich längst aufgegeben, Crash, war der Motor out und ich konnte nicht einmal mehr in die Box fahren. Als ich darauf die ESC-Taste drückte wurde mir richtigerweise ein Penalty von 270 Sekunden auf die Stirne gedrückt. Nur um die arg gescholtene Ehre aufrecht zu erhalten und immens wichtige Punkte zu meinem hervorragenden Gesamtplatz, nämlich P4 im Ranking, einzuhamstern, fuhr ich weiter und wurde zigfach überrundet. Das einzig ruhmreiche ist, dass ich 90 % der Renndauer gefahren bin und somit noch Punkte bekomme. Dies wird zwar zur Zeit heftig diskutiert... doch Fairness ist bei der FLANC ist Ehrensache. Es kann ja nicht sein, dass mir am grünen Tisch von Herren plötzlich noch Punkte aberkannt werden. Doch ich gehe von kompetenten Entscheidungsträgern aus; sicherlich können diese Herren das GA korrekt lesen, nicht fantasievoll interpretieren und mir die nötigen Zähler noch einbuchen. Also, HAU, freu dich nicht zu früh... Gratulieren möchte ich an dieser Stelle noch den Podestfahrer. Ebenfalls möchte ich die glanzreiche Leistung von IMB würdigen: er wurde nämlich sensationeller Zweitletzter. Die Androhung, dass ich mich für nächste Saison allenfalls für einen Pay-Driver entscheiden könnte, machte ihn plötzlich schnell. Ebenfalls wird er sein Cockpit umbauen, um wieder im Mittelfeld mit zu mischen. Wir werden sehen. Ach ja, und noch was: es ist seit langem das allererste Rennen, dass ich ohne Ruckler fahren konnte. Offenbar muss ich mich noch daran gewöhnen. Habe fertig.
  22. 1 point

    bis

    Die wilden Zeiten!!!!
  23. 1 point

    bis

    Also nach der Aussage wird mir jetzt so einiges klar.
  24. 0 points

    bis

    Jungs schade, ich habe gerade gemerkt, dass am 11.10. 18 nicht fahren kann. Meine Mutter wird 80 und bekommen wir Besuch aus Peru. Gerade jetzt wenn der WM so spannend ist!!!! ☹️
  25. 0 points

    bis

    Und schon damals, einfach zu viele Fehler Minu !
×